Ferientermine Deutschland 2008

Winter   Winter   Ostern   Pfingsten   Sommer   Herbst   Weihnachten  
Baden-Württemb.   -   17.03. - 28.03.   13.05. - 23.05.   24.07. - 06.09.   27.10. - 30.10.1)   22.12. - 10.01.  
Bayern   04.02. - 09.02.   17.03. - 29.03.   13.05. - 24.05.   04.08. - 15.09.   03.11. - 05.11.   22.12. - 05.01.  
Berlin   04.02.   17.03. - 29.03.   02.05./13.05. - 16.05.   16.07./17.07. - 29.08.   20.10. - 31.10.   22.12. - 03.01.  
Brandenburg   04.02.   19.03. - 28.03.   13.05. - 16.05.   17.07. - 30.08.   20.10. - 30.10.   22.12. - 03.01.  
Bremen   31.01. - 01.02.   10.03. - 25.03.   13.05. - 16.05.   10.07. - 20.08.   13.10. - 25.10.   22.12. - 06.01.  
Hamburg   01.02.   10.03. - 20.03.   02.05./13.05. - 17.05.   17.07. - 27.08.   13.10. - 25.10.   22.12. - 02.01.  
Hessen   -   25.03. - 05.04.   -   23.06. - 01.08.   06.10. - 18.10.   22.12. - 10.01.  
Mecklenb.-Vorp.   04.02. - 16.02.   17.03. - 26.03.   09.05. - 13.05.   21.07. - 30.08.   27.10. - 01.11.   22.12. - 03.01.  
Niedersachsen   31.01. + 01.02.   10.03. - 26.03.   02.05. + 13.05.   10.07. - 20.08.   13.10. - 25.10.   22.12. - 06.01.  
NRW   -   17.03. - 29.03.   13.05.   26.06. - 08.08.   29.09. - 11.10.   22.12. - 06.01.  
Rheinland-Pfalz   -   12.03. - 28.03.   -   23.06. - 01.08.   06.10. - 17.10.   22.12. - 07.01.  
Saarland   31.01. - 06.02.   17.03. - 29.03.   -   30.06. - 09.08.   04.10. - 18.10.   19.12. - 03.01.  
Sachsen   04.02. - 15.02.   20.03. - 28.03.   02.05./10.05. - 13.05.   14.07. - 22.08.   20.10. - 30.10.   22.12. - 02.01.  
Sachsen-Anhalt   02.02. - 09.02.   17.03. - 20.03.   13.05. - 23.05.   10.07. - 22.08.   13.10. - 17.10.   22.12. - 05.01.  
Schleswig-Holstein   -   20.03. - 05.04.   -   21.07. - 30.08.2)   13.10. - 25.10.2)   22.12. - 07.01.  
Thüringen   04.02. - 09.02.   22.03. - 28.03.   13.05. - 16.05.   10.07. - 20.08.   13.10. - 24.10.   20.12. - 03.01.  


Stand: 19.07.2006                 
1 -Angegeben ist jeweils der erste und letzte Ferientag; angegeben ist auch die Anzahl der beweglichen Ferientage. Nachträgliche Änderungen einzelner Länder sind vorbehalten. - Während die Kultusministerkonferenz die Sommerferien langfristig vereinbart, werden die übrigen Ferientermine von den Ländern selbst bestimmt. Die Länder übermitteln ihre Ferientermine dem Sekretariat der Kultusministerkonferenz, das sie als Übersicht veröffentlicht. - Die Veröffentlichung erfolgt fortlaufend. Es wird daher gebeten, von Nachfragen beim Sekretariat über ggf. noch nicht vorliegende Ferientermine abzusehen. Auf den Webseiten der Schulverwaltungen der einzelnen Länder finden Sie ggf. weitergehende Ferienplanungen für das jeweilige Land.
2 auf den niedersächsischen Nordseeinseln gelten  Sonderregelungen.
3 auf den Inseln Sylt, Föhr, Amrum und Helgoland sowie auf den Halligen gelten für die Sommer- und Herbstferien Sonderregelungen


(C) 2005 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken